Betreff
Sanierung Gelindquelle Steinach
Vorlage
SV/747/2021
Aktenzeichen
815.51
Art
Sitzungvorlage

 

Die Quellfassung mit Speicherbauwerk der Gelindquelle in Steinach ist stark in die Jahre gekommen (Baujahr vermutlich 1902) und dringend sanierungsbedürftig. Das Bauwerk weist Undichtigkeiten, der Bau entspricht nicht mehr dem Stand der Technik und die Zugänge im Außenbereich durch kippende Böschungssicherungen stark gefährdet.

 

Die Gelindquelle in Steinach diente früher als Wasserhochbehälter zur Versorgung des Teilortes Steinach. Dementsprechend groß ist das Wasserspeichervolumen mit ca. 47 m³ dimensioniert. Seit dem Bau des Hochbehälters Buchs in Steinach ist dieses große Speichervolumen nicht mehr notwendig. Aufgrund der Topographie ist ein Abriss des bestehenden Bauwerks wirtschaftlich nicht sinnvoll. Es wären enorme Abgrabungen mit anschließenden Hangsicherungsmaßnahmen notwendig. Stattdessen soll das Gebäude an der Decke geöffnet, ein PE-Quellsammelschacht (PE = Polyethylen-Kunststoff) installiert, das restliche Gebäudevolumen verfüllt und anschließend der Zugang zum Quellschacht erneuert werden.

 

Das Ingenieurbüro Riker+Rebmann rechnet mit Gesamtkosten für diese Maßnahme in Höhe von ca. 80.000,00 € netto.

 

Die Auftragserteilung der Arbeiten erfolgt mittels freihändiger Vergabe, d.h. es werden mindestens drei Unternehmen gezielt zur Abgabe eines Angebots aufgefordert. Die Angebote müssen bis zum 19.10.2021 eingereicht werden, die Wertung der Angebote wird dem Gemeinderat als Tischvorlage nachgereicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 x Kämmerei    

Der Gemeinderat beschließt die Sanierung der Gelindquelle und die Vergabe der Arbeiten an den wirtschaftlichsten Bieter gemäß der Tischvorlage.

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Haushaltsrechtliche Auswirkungen:

               Einnahmen:

       einmalig:             

       laufend:                €/jährlich;

            Laufzeit:               Jahre

 

               Ausgaben:

       einmalig: ca. 80.000,00 € netto

       laufend:                €/jährlich;

            Laufzeit:               Jahre

·         davon Sachkosten:              

·        davon Personalkosten:       

 

               ein entsprechender Haushaltsansatz steht zur Verfügung unter

                  Produktsachkonto:

            53300000 – 78720000/102;

            Höhe: 75.000,00 €

 

               für die den Haushaltsansatz übersteigenden Kosten i.H.v. 5.000,00 € erfolgt die Finanzierung über das Produktsachkonto:

                   53300000 – 78720000/003 „Sanierung Wasserleitung Jasminstraße“